DR.DRUM events service contact

Cajon Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene mit David Tröscher

 
 

Beginn 21.06.2017 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


Vom Handsatz zum Groove

Auf der Cajon zu spielen macht unglaublich viel Spaß!
Du kannst bereits mit einfachen Mitteln sehr viel Musik aus der Kiste rausholen.

Es gibt viele Wege, einen Rhythmus auf der Cajon zu artikulieren.
Ein wesentlicher Aspekt dabei ist der Handsatz, den Du dafür verwendest.
Wir schauen uns in diesem Workshop verschiedene Handsätze an und entwickeln daraus Grooves und Fills.

Außerdem spielen wir mehrstimmige Arrangements für Cajons, die verschiedene Handsätze, Grooves und Fills beinhalten.

Durch das Lernen und Spielen in der Gruppe hat jede/r die Möglichkeit, die Rhythmen intensiv zu erleben.

Der Workshop ist sowohl für Anfänger, als auch für leicht Fortgeschrittene konzipiert.

Weitere Infos unter:
http://www.david-troescher-livemusic.de
http://www.superfro.de

Cajon Workshop mit David Tröscher

 
 

Beginn 26.04.2017 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


Sound! Groove! Songs!

Damit ein Song uns wirklich erreicht und berührt, muss das Feeling stimmen.
Als Cajon-Spieler schaffst Du die Basis für dieses Feeling in der Band.
Dein Groove und Dein Sound bilden dabei eine Einheit, die geschmeidig und kraftvoll sein sollte.
Die Voraussetzungen dafür sind eine solide Technik, Timing und Dynamik.
Darum geht es in diesem Workshop, der sich sowohl an Anfänger, als auch Fortgeschrittene richtet.

Weitere Infos unter:
http://www.david-troescher-livemusic.de
http://www.superfro.de

Cajon Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene mit David Tröscher

 
 

Beginn 08.02.2017 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


It's all about the groove!

Jeder Drummer arbeitet beständig daran, seinen Groove zu verbessern und zu intensivieren.
Timing und Dynamik, flüssige Bewegungen und ein guter Sound sind Die Zutaten, die Du dafür brauchst.
Jeden dieser Aspekte werden wir anhand gezielter Übungen bearbeiten und in verschiedenen Grooves aus Rock-, Pop-, Funk- und Worldmusik anwenden.
Dabei geht es auch darum, wie Drumset-Grooves auf der Cajon umgesetzt werden können.

Der Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Für viele Grooves und Übungen gibt es leichte und schwierige Varianten.

Weitere Informationen unter:
http://www.david-troescher-livemusic.de
http://www.superfro.de

Drum Clinic mit René Creemers

 
 

Beginn 07.12.2016 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


René Creemers ist einer der technisch versiertesten und musikalischsten Drummer Europas. Zudem genießt er als Dozent und Lehrer am Konservatorium in Arnheim und an der Rock Acadamy in Tilburg einen hohen Ruf.

Zusammen mit dem Schlagzeuger Wim de Vries gründete er das Drumduo Drumbassadors, mit dem er weltweit erfolgreich ist und bereits mehrfach die Kunden DR.DRUM's zu begeistern wusste.

Lassen Sie sich von René's ausdrucksvollem Spiel mitreißen.

Eventuell bietet René am 8. Dezember für weit fortgeschrittene Schüler individuellen Einzelunterricht an.

Bei Interesse bitte melden.

Cajon Workshop mit David Tröscher

 
 

Beginn 30.11.2016 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


Teilnahme nur nach Anmeldung und Vorkasse
Teilnehmerzahl ist auf 20 limitiert




Cajon Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene
mit David Tröscher

Es gibt aktuell wohl kaum ein vielseitigeres Schlaginstrument als die Cajon.
Egal, ob im Wohnzimmer, am Lagerfeuer oder auf großer Bühne – die unscheinbare Holzkiste macht überall eine gute Figur und sorgt immer wieder für überraschte Blicke.

In diesem Workshop wird es vor allem um verschieden Formen des Rumba-Rhythmus gehen. Er bildet die Grundlage für viele populäre Grooves (z.B. Seeed und Peter Fox) und ist weltweit in sämtlichen Kulturen unter verschiedenen Namen anzutreffen. Grund genug also, um sich mit diesem Groove einmal intensiv auseinanderzusetzen. Dabei gehen wir auch auf die Themen Sounds, Dynamik, Zusammenspiel und Formspielen ein.

Auch die Kombination von Shaker/Caxixi und Cajon steht wieder auf dem Programm.

Weitere Informationen unter:
http://www.david-troescher-livemusic.de
http://www.superfro.de

Latin Percussion Workshop mit Anouk und Martin Verdonk

 
 

Beginn 11.11.2016 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt frei




Inspired By Rhythm - A Journey from Latin to Pop

Inhaltlich begeben wir uns auf die Reise von den Ursprüngen der Perkussionsinstrumente bis hin zur Applikation in zeitgenössischer Musik. Dies führt uns zunächst unweigerlich nach Südamerika, in die Hochburgen der Latein-Amerikanischen Musik (Perú, Kuba und Puerto Rico). Sklaven afrikanischer Herkunft entwickelten dort neue Musikstile, geladen von ihrer kulturellen DNA. Entwurzelt von ihrer Heimat bot die Notlage kreativen Nährboden für die Entwicklung neuartiger Instrumente. Bongo, Cajón und Conga sind nur einige Beispiele, die aus dieser Epoche stammen.

Das diese Entwicklung hier nicht zu ende ist, wissen wir heute ganz genau. Daher schauen wir anschließend auf die Wege, welche Stile und Instrumente genommen haben. Schlagworte wie Salsa Musik und Flamenco sind unweigerlich verknüpft mit der unterschiedlichen, kontinentalen Ausbreitung der Südamerikanischen Kultur in Form von Musik. Schließlich kreuzen sich die Wege um 1980 wieder in Europa. Martin Cohen mit LP und der spanische Flamenco Künstler Paco di Lucia sind die beiden herausragenden Namen, welche die Ausbreitung von Perkussionsinstrumenten bei uns vorangetrieben haben.

Heute ist Perkussion in allen erdenklichen Musikstilen vertreten, so widmen wir uns in der Folge den zeitgenössischen Stilen.

Wer jetzt noch kein Feuer gefangen hat darf sich auf die Verdonk typische Jam Session freuen. Hier darf sich jeder einbringen, ob vorgebildet oder unter Anleitung und Hilfestellung von Anouk und Martin. Bei der Gelegenheit dürfen die vorgestellten LP Instrumente auf Herz und Nieren geprüft werden.

Weiter Infos unter:
http://martinverdonk.com
http://anoukverdonk.com

Cajon Workshop mit David Tröscher

 
 

Beginn 07.09.2016 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


Teilnahme nur nach Anmeldung und Vorkasse
Teilnehmerzahl ist auf 20 limitiert

Cajon Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene
mit David Tröscher

Du spielst schon ein wenig Cajon oder ein anderes Schlaginstrument? Vielleicht sogar bereits in einer Band? Du kannst schon ein paar Grooves und möchtest Dein musikalisches Ausdrucksspektrum erweitern?

Dann bist Du hier genau richtig!

In diesem Workshop geht es um Rock- und Pop-Grooves auf der Cajon. Dabei achten wir besonders auf die klare Unterscheidung von Bass, Ton, Slap und Ghostnotes, sowie das flüssige Verbinden von Grooves und Fills.

Weitere Themen sind Grooves mit Cajon und Shaker und musikalisches Spielen in einer Songform.

Weitere Informationen unter:
http://www.superfro.de
http://www.david-troescher-livemusic.de

Jörg Fischer & Ingo Deul

 
 

Beginn 14.07.2016 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €




Jörg Fischer: Schlagzeug, Perkussion
Ingo Deul: Schlagzeug, Perkussion

Hand- und fußgemachte Schlagzeugmusik, open-minded, voller Überraschungen - und in ihrem Klangreichtum nicht nur etwas für Percussionfreaks.
Die Schlagzeuger Ingo Deul und Jörg Fischer haben in den letzten 25 Jahren eine ganz ähnliche musikalische Entwicklung durchlaufen: verschiedene Rockstile, zeitgenössischer Jazz, klassische Avantgarde und freie Improvisation seien als einige Wegmarken genannt.
2015 treffen sie sich als freie Improvisierer und Klangforscher, geben ihrem gemeinsamen Spiel durch lose Absprachen eine grob geplante Form, und schliessen dabei ein bisschen den Kreis back-to-the-roots.
So finden sich ihrem Tun als Duo wieder Anklänge an Rock, Jazz etc., wenn auch aus der Perspektive der freien Improvisation gebrochen und zersetzt, oft als heimliche DNA in das Klanggeschehen eingeschrieben, als "feeling" vorhanden.
Das ergibt ein Gebräu aus untergründig brodelnden Grooves, bunt schillernden Soundscapes, sensibler Interaktion, zupackender Energie.

Cajon Workshop mit David Tröscher

 
 

Beginn 06.05.2015 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


Teilnahme nur nach Anmeldung und Vorkasse
Teilnehmerzahl ist auf 20 limitiert

Cajon Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene.

Die Cajon, diese Kiste aus Holz, auf der Du sitzt und trommelst, ist ein vielseitiges Musikinstrument. Sie ist in fast allen Musikrichtungen anzutreffen: ob Singer/Songwriter, Rock und Pop unplugged, World Music, Jazz und sogar in einer Big Band - überall macht die Wunderkiste eine gute Figur.

In diesem Workshop kannst Du die verschiedenen Sounds der Cajon vertiefen und lernst Slap, Bass, Ton und Tip deutlich voneinander zu unterscheiden. Darauf aufbauend lernst Du neue Grooves, spielst mit Ghostnotes, vergrößerst das dynamische Spektrum und erweiterst so Deine Ausdrucksmöglichkeiten auf dem Instrument.

Weitere Informationen unter:
http://www.superfro.de
http://www.david-troescher-livemusic.de

Performance Workshop - 2Men Group & Manuel Seng, keyboards

 
 

Beginn 19.03.2015 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Das Projekt "2Men Group" des Schlagzeugers Hermann Kock und des Bassisten Moritz Grenzmann verspricht eine verblüffende Performance von zwei Musikern, die wie eine 4-Mann Band klingen.

In ihrem Konzertprogramm werden meditative ECM-Jazzsounds mit tanzbaren Clubbeats, Funkriffs und extravaganten Percussionklängen vermischt, diesmal mit Unterstützung von Manuel Seng.

Fans der Rhein-Main-Musikszene kennen Manuel Seng gewiß von seinen regelmäßigen Auftritten in Clubs und bei Festivals, er spielt sowohl in Bands als auch solo.

Neben seinem breitgefächerten Populär-Musik-Programm verfügt er über ein großes Repertoire im Jazz-Bereich und komponiert und arrangiert darüber hinaus für Bigband, Streichquartett, unterschiedliche Bandbesetzungen.

Weitere Informationen unter:
http://www.hermannkock.de
https://de-de.facebook.com/hermannkockofficial
https://de-de.facebook.com/moritz.grenzmann

Schallzentrale RumpelStamm - Schlagzeug Duo

 
 

Beginn 27.11.2014 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €



Rainer Rumpel und Wolfgang Stamm kennen sich seit Beginn ihrer Schlagzeugkarriere. Immer wieder haben sie sich in Bands und Projekten abgewechselt oder in Unterrichtssituationen ausgetauscht. So ist es für sie selbstverständlich auch gemeinsam zu musizieren.

Die Musik der Schallzentrale RumpelStamm ist mal laut, mal leise, schnell und langsam, mal energetisch und zurückhaltend, synchron und komplementär, solistisch und begleitend. In ihrem Spiel spürt man wie wichtig den beiden Kommunikation ist. Sie hören sich zu, lassen viel Raum füreinander und wenn es sein muss streiten sie auch. Der Spaß am Teamplaying wird in ihren Interaktionen deutlich. Stilistisch sind sie nicht festgelegt, sie schöpfen aus dem was die Rhythmuswelt zu bieten hat. Ihre Klangvorstellung ist so offen wie die Wahl der Mittel, einen Klang zu erzeugen.

Da für die beiden immer die Musik und nicht die Drum-Show im Vordergrund steht, sind ihre Konzerte auch für Nicht-Schlagzeuger ein Erlebnis.

Weitere Infos unter:
http://rumpelstamm.de
http://www.rainerrumpel.de
http://www.homefamily.de

Drum Workshop mit Moritz Müller

 
 

Beginn 13.11.2014 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €



Moritz Müller wurde in Würzburg in eine musikalische Familie geboren. Seine ersten musikalischen Vorbilder waren der Drummer der Band seines Vaters und später der amerikanische Schlagzeuger Jim Evans, der einige Jahre lang in Würzburg lebte.

Kurze Zeit nach dem Umzug nach Mannheim wurde dort seine Band "The Intersphere" gegründet, die mittlerweile 4 Alben veröffentlicht hat und auf Festivals wie Rock Im Park und Rock Am Ring vertreten ist.

Parallel zu seiner eigenen Band spielt Moritz Müller auch bei anderen Projekten wie zum Beispiel Jasper van't Hofs "Hotlips", Ali Neanders Fusionprojekt mit Hellmut Hattler.
2008 spielte Moritz eine Workshop-Tour zusammen mit dem Santana-Drummer Dennis Chambers. Ausserdem hat er mit zahlreichen weiteren Künstlern wie Aura Dione, Julia Neigel, Moses P., Glashaus, Bobby Kimball, Xavier Naidoo, The Weathergirls und Midge Ure (Ultravox) zusammen gearbeitet.

Moritz wohnt in Mannheim, wo er auch zeitweise als Gastdozent an der Popakademie tätig ist.
Er ist Endorser für Pearl Drums, Sabian Cymbals, Vic Firth Sticks und Evans Drumheads.

Weitere Infos unter:
http://www.moritzmueller.org
http://www.theintersphere.com

Drum Workshop mit Alexandre Cunha

 
 

Beginn 06.10.2014 17.00 Uhr
Ende ca. 19.00 Uhr
Eintritt 10,00 €



Thema des Workshops: Brasilianische Rhythmen am Drumset

Alexandre Cunha ist seit 22 Jahren als professioneller Drummer unterwegs.
Zwischen 1994 und 1997 lebte er in Deutschland und spielte während dieser Zeit in den besten Jazzclubs der Republik.
Nach seiner Rückkehr nach Brasilien gründete er das "Brazilian Duet" und schrieb Workshops für das brasilianische Schlagzeugmagazin "Modern Drummer Brazil". Zudem schreibt er regelmäßig Artikel für http://www.drummerszone.com.
Sein im Jahre 2005 unter eigener Regie veröffentliches Debütalbum "Batepapo", eine gelungene Mischung aus Jazz und brasilianischer Musik, wurde eines der Top 10 Jazzalben in der Chart-Liste von "Smoothjazzandmore".
2008 brachte er eine DVD über Solodrumming heraus.

Am selben Abend wird Alexande Cunha um 21:00 Uhr mit dem Eduardo Machado Quintet im "Kulturclub schon schön" in der Großen Bleiche 60-62 in Mainz zu sehen sein. Der Eintritt dort ist frei.

DR.DRUM und SONOR präsentieren RENÉ CREEMERS

 
 

Beginn 30.05.2014 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 12,00 €


Drum Clinic mit René Creemers

René Creemers ist einer der technisch versiertesten und musikalischsten Drummer Europas. Zudem genießt er als Dozent und Lehrer am Konservatorium in Arnheim und an der Rock Academy in Tilburg einen hohen Ruf.

Zusammen mit dem Schlagzeuger Wim de Vries gründete er das Drumduo Drumbassadors, mit dem er weltweit erfolgreich ist, und bereits mehrfach die Kunden DR.DRUM's zu begeistern wusste.

Lassen Sie sich von René's ausdrucksvollem Spiel mitreißen.

Weitere Infos unter:
http://www.renecreemers.com/
http://www.drumbassadors.com/

Cajon Workshop mit David Tröscher

 
 

Beginn 13.05.2014 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


Teilnahme nur nach Anmeldung und Vorkasse
Teilnehmerzahl ist auf 20 limitiert

Cajon Workshop für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene.

Cajon - die famose Groove-Kiste gehört zu den derzeit beliebtesten Percussioninstrumenten. Die handliche Trommel passt mit ihren knackigen Sounds in fast jede Musikrichtung.

In diesem Workshop wird es um die Grundbegriffe des Cajonspiels gehen: Sitzposition, die wichtigsten Sounds, einfache Grooves, Zusammenspiel und die Cajon als Schlagzeugersatz.

Eine tolle Gelegenheit, das Instrument kennenzulernen oder Deine Grundkenntnisse aufzufrischen.

Wenn Du Schlagzeuger bist und Deine Grooves mal ohne stundenlanges Auf- und Abbauen präsentieren willst, dann ist die Cajon das ideale Instrument.

Weitere Infos unter:
http://www.david-troescher-livemusic.de

2Men Group - Performance, featuring Judith Erb & Thomas Langer

 
 

Beginn 20.03.2014 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Das Projekt "2Men Group" des Schlagzeugers Hermann Kock und des Bassisten Moritz Grenzmann verspricht eine verblüffende Performance von zwei Musikern, die wie eine 4-Mann Band klingen.

In ihrem Konzertprogramm werden meditative ECM-Jazzsounds mit tanzbaren Clubbeats, Funkriffs und extravaganten Percussionklängen vermischt.

Weitere Infos unter:
http://www.hermannkock.de
http://www.juditherb.de
http://www.thomaslanger.com

DG De Gregorio Cajon Workshop mit Hakim Ludin

 
 

Beginn 19.11.2013 18.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 35,00 €


Teilnahme nur nach Anmeldung und Vorkasse
Teilnehmerzahl ist auf 25 limitiert

Hakim Ludin's unverwechselbarer und authentischer Stil machen ihn zu einem der international gefragtesten Live- und Studio-Percussionisten. Ob als Überraschungskünstler auf dem Montréal Drum Fest oder als gefragter Dozent mit über 20 Jahren Erfahrung - Hakim Ludin's musikalische Bandbreite ist beeindruckend. Mit seinem einzigartigen Unterrichtskonzept ist er für viele eine ständige Inspirationsquelle für neue Spieltechniken, Ideen und "Cross-over" Stilistiken.

Bei Workshops zeigt Hakim Cajon-Spieltechniken und praktische Übungen für traditionelle Patterns ebenso wie für moderne Drumset-Grooves. Der Einsatz der Cajon in unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen wird anhand von Beispielen erläutert.

Dieser Workshop ist für alle Cajon-Liebhaber geeignet und absolut empfehlenswert.

Weiter Infos unter:
http://www.hakimludin.de

Cajon Workshops mit Matthias Philipzen

 
 

Beginn 25.09.2013 16.00 Uhr
Ende ca. 21.30 Uhr
Eintritt 20,00 €


Teilnahme nur nach Anmeldung und Vorkasse

16:00 - 17:30 Uhr: Masterclass
Teilnahmegebühr: 30,- Euro

Ziel des Kurses:
Bereits vorhandene Fähigkeiten zu vertiefen und spezielle Themen zu behandeln

Inhalt:
• Kurze Wiederholung der Schlagtechniken und Bewegungen wie "Floating" und "Wipe" Hand
• Rhythmuslehre Konokol und deren Anwendung
• Stilistiken aller Art
• Solospiel
• Ostinat Übungen nach Efrain Toro "For your Hands only"
• Independence und Koordination - Shaker und Cajon - Hi Hat und Cajon
• Cajon in Verbindung mit einem Percussionset Up oder einem Drumset
• Odd Meter
• Ensemblespiel mit original kubanischen, brasilianischen oder auch afrikanischen Rhythmen


18:00 - 19:30 Uhr: Anfängerkurs
Teilnahmegebühr: 20,- Euro

Ziel des Kurses:
Das Cajon und seine Spielweisen kennenzulernen und erste Rhythmen zu verinnerlichen

Inhalt:
• Erlernen der Schlagtypen und speziellen Sounds auf dem Instrument
• Basisrhythmen
• Einsatz des Cajon als kleines Schlagzeug, Rhythmen zur Songbegleitung
• Stilistiken von Hip-Hop bis Latin
• Arbeit mit dem gleichnamigen Buch "Eine Kiste voller Rhythmus" und dessen Playalongs
• Leichte mehrstimmige Ensemblestücke


20:00 - 21:30 Uhr: Fortgeschrittenenkurs
Teilnahmegebühr: 20,- Euro

Ziel des Kurses:
Das Cajon als vollwertigen Schlagzeugersatz einsetzen zu können und somit flexibler und vielseitiger zu werden

Inhalt:
• Vermitteln der Schlagtechniken sowie das Erzeugen von speziellen Sounds auf dem Cajon
• Spiel mit Besen und Rods auf dem Cajon
• Erlernen von Schlagzeugrhythmen auf dem Cajon
• Ergänzung dieser Drumset-Rhythmen mit einem Shaker oder der Hi-Hat
• Rudiments auf dem Cajon
• Stilistiken von Jungle über Hip-Hop zu Rock und Pop sowie Latin und Afro
• Adaption des Cajons in das Drumset: der bespielbare Schlagzeughocker
• Vorstellung des Buches Cajon sowie dessen Playalongs


Matthias Philipzen ist Dozent für Percussion an der Würzburger Musikhochschule.
Seit vielen Jahren leitet er europaweit Workshops und vermittelt Laien und Profis Spielweisen und Handhabung der verschiedensten Percussionsinstrumente.
Er ist ein gefragter Drummer und Percussionist, der mit den unterschiedlichsten Projekten tourt.
Für das Fachmagazin "Drum Heads" veröffentlicht Matthias Philipzen regelmässig Workshopartikel.

Mehr Informationen unter:
http://www.matthias-philipzen.de

Drum Workshop mit Bruce Becker

 
 

Beginn 17.04.2013 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Bruce Becker ist es eine große Freude und Ehre, an diesem Tag bei DR.DRUM erstmalig seine neue DVD "Concepts and Philosophies" vorzustellen.

Bruce Becker bietet dem aufgeschlossenen Schlagzeuger einzigartige Perspektiven, definitiv seine Spielweise positiv zu verändern, Blockaden zu lösen und sich weiterzuentwickeln.

Schlagzeuger, Produzent, Recording Artist und Lehrer - Bruce Becker ist Gründungsmitglied und Drummer von David Becker Tribune und zeichnet sich für 10 hoch gelobte Aufnahmen als Co-Produzent verantwortlich. Seit über 20 Jahren ist er nun weltweit mit DBT unterwegs. Bruce lebte von 1992 bis 1997 in Europa und spielte in dieser Zeit für Barbara Dennerlein und der belgischen Blues Legende Luke Walters Jr. Als Produzent arbeitete Becker mit in Los Angeles ansässigen Pop Musikern, die auch sein Drumming und seinen Gesang in Anspruch genommen haben. Bruce sensationelles Drumming findet sich in vielen Publikationen wieder. Durch mehr als 20 Jahre Lehrertätigkeit und seiner Zusammenarbeit mit dem Drummer-Guru Freddie Gruber erarbeitete Bruce sich die Fähigkeit, sein Wissen über den Zusammenhang zwischen Körper und Drumset auf einzigartige Weise weiterzugeben.

Auch weiterhin teilt Becker seine Zeit weltweit in Tourneen mit DBT, Workshops, Studio Aufnahmen, Live Auftritten und privaten Unterricht auf.

Weitere Infos unter:
http://www.brucebecker.com

Drumbassadors

 
 

Beginn 19.03.2013 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 12,00 €


Ohne jeden Zweifel zählen Rene Creemers & Wim de Vries zu den Drummern, die dem Begriff "Drumming" eine völlig neue Perspektive verleihen können - die eine Vision besitzen, wie man aus verschiedenen musikalischen Stilen völlig Neues kreieren kann.
Seit 2000 arbeiten die beiden holländischen Spitzen-Schlagzeuger René Creemers und Wim de Vries eng zusammen und bilden die erste Liga in Europa. Mit unglaublicher Virtuosität und Kreativität zaubern die beiden die unglaublichsten Geschichten aus ihren Schlagzeugen.

Die Drumbassadors kombinieren in ihrer unnachahmlichen Art europäische, afrikanische und amerikanische Grooves, Sounds und Loops. Ausgangspunkt in ihren Stücken und Improvisationen sind häufig kleine musikalische Themen, die sich aus einfachen Formen entwickeln und dann eine zentrale Position in den Stücken einnehmen. Die Drumbassadors musizieren so "Melodien" auf ihren Schlaginstrumenten und erzeugen virtuos alle denkbaren Klangfarben, die sie mit den unterschiedlichsten Sticks, den Händen oder anderen ungewöhnlichen Gegenständen erzeugen.

So nimmt das Duo das Publikum mit auf eine musikalische Weltreise, manchmal auch auf humorvolle Art, zieht alle Register auf seinen Instrumenten und verschmilzt sie mit vokalen Einwürfen, "gerappt" oder gesungen, wobei aber immer die Musik und das Schlagzeug mit seinen unbegrenzten Möglichkeiten, und nicht die Drum-Show, im Vordergrund steht.

Auch für Nicht-Schlagzeuger ist eine Drumbassadors-Performance ein einmaliges Erlebnis. Unzählige Konzerte (z.B. Modern Drummer Festival 03, Montreal Drum Fest 05, Drummer Live 2005 in London/GB and PASIC 2005 in Columbo/USA) und "Clinic"-Touren (z.B. in Deutschland und Kanada 2004, Australien, USA und Schweiz 2005) sind der Beweis dafür.

Weitere Infos unter:
http://www.drumbassadors.com
http://www.renecreemers.com
http://www.wimdevries.com

Snare-Drum-Clinic mit Gerald Stütz

 
 

Beginn 21.11.2012 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Symphonic Drumming - Grundlagen, Techniken, Brushes und Tipps für das Orchesterspiel für Anfänger und Fortgeschrittene.

Gerald Stütz:
1985-1989 Schlagzeugstudium am Peter-Cornelius Konsevatorium Mainz
1989-1992 Schlagzeugstudium an der staatl. Hochschule für Musik Köln (Unterricht bei Joe Morello/New York, Charly Antolini/München)

Aufnahmen, Konzerte, Tourneen mit HR-Rundfunkorchester, HR-Brass, Mahler-Chamber Orchestra, Oper Frankfurt und andere

Seit 1992 Schlagzeuger im Philharmonischen Staatsorchester Mainz / Staatstheater Mainz

Endorsement: Vic Firth, Aquarian, Bosphorus-Cymbals

Weitere Infos unter:
https://www.facebook.com/gerald.stutz.7

Jacob & Phil Fill

 
 

Beginn 18.10.2012 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Jacob & Phil Fill's Chemie stimmte auf Anhieb und es war nur noch eine Frage der Zeit, ein Projekt zusammen auf den Weg zu bringen, um ihre oft synthielastigen Kompositionen auf einen akustischen, groovigen Nenner zu bringen.
Jacob (Keyboards) und Phil (Drums & gleichzeitiger Gesang!) werden unterstützt von Niklas Kleber (Gitarre & Bass), bekannt durch Spurv Laerke.

Bei DR.DRUM gibt es nun die puren Songs ohne sperrige Verpackung.

Weiter Infos unter:
http://www.facebook.com/jacobandtheappleblossom
http://www.facebook.com/philfill

Drum Workshop mit Alexandre Cunha

 
 

Beginn 21.08.2012 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Thema des Workshops: Brasilianische Rhythmen am Drumset

Alexandre Cunha ist seit 22 Jahren als professioneller Drummer unterwegs.
Zwischen 1994 und 1997 lebte er in Deutschland und spielte während dieser Zeit in den besten Jazzclubs der Republik.
Nach seiner Rückkehr nach Brasilien gründete er das "Brazilian Duet" und schrieb Workshops für das brasilianische Schlagzeugmagazin "Modern Drummer Brazil". Zudem schreibt er regelmäßig Artikel für http://www.drummerszone.com.
Sein im Jahre 2005 unter eigener Regie veröffentliches Debütalbum "Batepapo", eine gelungene Mischung aus Jazz und brasilianischer Musik, wurde eines der Top 10 Jazzalben in der Chart-Liste von "Smoothjazzandmore".
2008 brachte er eine DVD über Solodrumming heraus.

DR.DRUM und SONOR präsentieren JOST NICKEL

 
 

Beginn 22.05.2012 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Drumclinic mit Jost Nickel

Seit 2006 Rückgrat und amtlicher Groove-Master bei Jan Delay´s Live- und Studioband Disko No. 1.
Dieser Drummer setzt Standards über Deutschland hinaus.

Weitere Infos unter:
http://www.jostnickel.com/
http://www.sonor.com/

Andreas Neubauer - Workshop "Der Drummer im Studio und Live"

 
 

Beginn 12.04.2012 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 20,00 €


Dieser Workshop richtet sich an Schlagzeuger unterschiedlichen Niveaus, die bereits Bühnen- und Studioerfahrung haben, bzw. wo Letzteres noch bevorsteht.

Es geht um Tipps und Tricks mit zum Teil ungewohnten Situationen im Studio und auf der Bühne.

Behandelt werden folgende Themen:
- Soundcheck (was ist wichtig für den Drummer und was für den Tonmann?!)
- Spiel mit Click bzw. Playbacks (dazu gibt es Übungen)
- Equipment (welche Felle, Snare und Becken für welchen Musikstil?)
- Monitor (Speaker- oder In-Ear-Monitoring)
- EQs, Effektgeräte (dazu eine Einführung zum wichtigen Thema Frequenzen)
- konzertmitschnitte, Demos (eigens erstellte gute Studio-/Live-Aufnamen)

Andreas betreibt sein eigenes Studio in Frankfurt (www.drumtrax.de) und hat dort für diverse Künstler Schlagzeug eingespielt (Glashaus, André Heller, Nadja Benaissa, das Hesse- und Rilke-Projekt, Xavier Naidoo, Laith Al-Deen, Ivan Santos, div. Hörbücher, Werbejingles, u.v.a.).

Er unterrichtet dort auch privat und bietet die Möglichkeit, sich unter professionellen Bedingungen aufzunehmen und zu analysieren.

Weitere Infos unter:
http://www.facebook.com/andreas.neubauer
http://www.myspace.com/andreasneubauer
http://www.drumtrax.de

Hermann Kock & Moritz Grenzmann - 2Man Group - Performance

 
 

Beginn 15.03.2012 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 8,00 €


Das Projekt "2Man Group" des Schlagzeugers Hermann Kock und des Bassisten Moritz Grenzmann verspricht eine verblüffende Performance von zwei Musikern, die wie eine 4-Mann Band klingen.
In ihrem Konzertprogramm werden meditative ECM-Jazzsounds mit tanzbaren Clubbeats, Funkriffs und extravaganten Percussionklängen vermischt.
Durch Ihre extreme Dynamik können sie von kleinsten Clubs bis Festivals jedes Publikum in Ihren Bann ziehen. Ihr innovatives Konzept und ihre Spielfreude überträgt sich innerhalb kürzester Zeit auf jedes Publikum.

Pressestimmen: "Virtuos und mitreissend" (Alzeyer Anzeiger), "Zwei mal 45 minuten voller Rhythmus, Leidenschaft und Spass" (Rh.Lahn Post), "Das Publikum zeigte sich bereits vor der Pause begeistert" (Wiesbadener Tagblatt).

Hermann Kock, Gründungsmitglied des Sagmeister Trios, der mit seinem Soloprogramm auf vielen Drumfestivals gespielt hat und 2007 mit Peter Gigers Family of Percussion auf Tour war, verbindet Ostinatodrumming mit den Grooves, Sounds und Tappings von Moritz Grenzmann, einem der innovativsten Bassisten Deutschlands. Die dynamische Performance der beiden Musiker ist so intensiv und druckvoll, dass sie sich traumwandlerisch sicher zwischen Komposition und Improvisation bewegen können.

Die Two Man Group hat bisher u.a. auf dem Ammerland Drumfestival, 1.Frankfurter Rhythm&Groove Weekend, Deutschen Musikschulkongress, Jazzfestival Idstein, sowie im Koblenzer Club Cafe Hahn und auf der BUGA gespielt.
Desweiteren wirkten sie als Percussionisten und Schauspieler in einem Industriefilm, der in der Blechwarenfabrik Limburg gedreht wurde, mit.
Mittlerweile absolvieren Hermann Kock und Moritz Grenzmann bereits ihre dritte Deutschlandtour mit stetig wachsendem Erfolg.

Infos und DVD-Clips:
http://www.hermannkock.de

Thomas Rath - Drum Clinic

 
 

Beginn 08.03.2012 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 8,00 €


Der Schlagzeuger Thomas Rath arbeitete schon mit vielen namhaften deutschen und internationalen Künstlern zusammen. Zu nennen wären da z.B. Xavier Naidoo, den er auf einer Festivaltour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz begleitete, Die Crackers, Laith Al Deen, Alannah Miles, Frankfurt City Blues Band, Pat Appleton (De Phazz) oder auch dem Grammy Gewinner Napoleon Murphy Brock, der einst bei Frank Zappa musizierte…

Thomas Rath ist aber auch als Komponist tätig. Er veröffentlichte die Instrumental-CD "Hypenotics", auf der sich Jazz und Rock Elemente mit Ambientmusik verbinden. Auf seiner 2ten CD, die er unter dem Pseudonym "Lefthand" veröffentlichte, beschreitet er wieder andere Wege. Hier ist er auch als Sänger zu hören. Ein Konzeptalbum, das skuril-morbide Popsongs enthält, die er wie immer selbst komponiert, eingespielt und produziert hat.

Das Konzert bei Dr. Drum stellt das Schlagzeug wieder in den Fokus.

An diesem Abend wird Thomas Rath neues Material präsentieren und einen Einblick in seine Arbeit am Drumset geben.

Weitere Infos unter:
http://www.lefthandmusic.de

Drum-Tuning-Show mit Udo Masshoff

 
 

Beginn 22.11.2011 19.00 Uhr
Ende ca. 22.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Auf vielfachen Wunsch wieder Udo Masshoff´s Drum-Tuning-Show bei DR.DRUM!

Jede Band, jeder Drummer und auch jede musikalische Epoche hat typische Schlagzeugsounds, die einen Song und den Sound der Gruppe maßgeblich prägen. In den späten 70-er Jahren hielten mit der Weiterentwicklung der Technik immer mehr synthetische Klänge Einzug in die Musik. Das Wissen über die handwerkliche Erzeugung eines natürlichen Schlagzeuges ging in den folgenden Jahrzehnten - die von Musikstilen wie Hip Hop, Dance, Techno geprägt waren - nahezu vollständig verloren.

Udo Masshoffs Spezialgebiet ist die authentische Reproduktion von Schlagzeug Sounds aus 100 Jahren Musikgeschichte. Masshoff ist eine Art archäologischer Schlagzeuger und Drumsound-Designer.

In seinem Workshop erfahrt Ihr alles über’s Stimmen und den richtigen Drumsound.

Weitere Infos unter:
http://www.drum-channel.de/

Drumbassadors

 
 

Beginn 23.03.2011 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 15,00 €


Ohne jeden Zweifel zählen Rene Creemers & Wim DeVries zu den Drummern, die dem Begriff "Drumming" eine völlig neue Perspektive verleihen können - die eine Vision besitzen, wie man aus verschiedenen musikalischen Stilen völlig Neues kreieren kann.
Seit 2000 arbeiten die beiden holländischen Spitzen-Schlagzeuger René Creemers und Wim de Vries eng zusammen und bilden die erste Liga in Europa. Mit unglaublicher Virtuosität und Kreativität zaubern die beiden die unglaublichsten Geschichten aus ihren Schlagzeugen.

Die Drumbassadors kombinieren in ihrer unnachahmlichen Art europäische, afrikanische und amerikanische Grooves, Sounds und Loops. Ausgangspunkt in ihren Stücken und Improvisationen sind häufig kleine musikalische Themen, die sich aus einfachen Formen entwickeln und dann eine zentrale Position in den Stücken einnehmen. Die Drumbassadors musizieren so "Melodien" auf ihren Schlaginstrumenten und erzeugen virtuos alle denkbaren Klangfarben, die sie mit den unterschiedlichsten Sticks, den Händen oder anderen ungewöhnlichen Gegenständen erzeugen.

So nimmt das Duo das Publikum mit auf eine musikalische Weltreise, manchmal auch auf humorvolle Art, zieht alle Register auf seinen Instrumenten und verschmilzt sie mit vokalen Einwürfen, "gerappt" oder gesungen, wobei aber immer die Musik und das Schlagzeug mit seinen unbegrenzten Möglichkeiten, und nicht die Drum-Show, im Vordergrund steht.

Auch für Nicht-Schlagzeuger ist eine Drumbassadors-Performance ein einmaliges Erlebnis. Unzählige Konzerte (z.B. Modern Drummer Festival 03, Montreal Drum Fest 05, Drummer Live 2005 in London/GB and PASIC 2005 in Columbo/USA) und "Clinic"-Touren (z.B. in Deutschland und Kanada 2004, Australien, USA und Schweiz 2005) sind der Beweis dafür.

Weitere Infos unter:
http://www.drumbassadors.com
http://www.renecreemers.com
http://www.wimdevries.com

Hermann Kock & Moritz Grenzmann

 
 

Beginn 15.03.2011 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 8,00 €


Das neue Projekt "2Man Group" des Schlagzeugers Hermann Kock (Sagmeister Trio, Solodrumming) verspricht eine verblüffende Performance von zwei Musikern, die wie eine 4-Mann Band klingen.
Hermann Kock, der auf vielen Drumfestivals vertreten ist, verbindet Ostinatodrumming, Funk-, Jazz- und Metalgrooves mit den Sounds von Moritz Grenzmann, einem der innovativsten Bassisten Deutschlands.
Die Performance der beiden Musiker ist so intensiv und druckvoll, dass sie sich traumwandlerisch sicher zwischen Komposition und Improvisation bewegen können.

Weitere Infos unter: http://www.hermannkock.de

Stimm-Workshop mit Udo Masshoff bei DR.DRUM

 
 

Beginn 04.10.2010 19.30 Uhr
Ende ca. 21.30 Uhr
Eintritt 10,00 €


Workshop von Udo Masshoff rund um Drumsound & Tuning

Jede Band, jeder Drummer und auch jede musikalische Epoche hat typische Schlagzeugsounds, die einen Song und den Sound der Gruppe maßgeblich prägen. In den späten 70-er Jahren hielten mit der Weiterentwicklung der Technik immer mehr synthetische Klänge Einzug in die Musik. Das Wissen über die handwerkliche Erzeugung eines natürlichen Schlagzeuges ging in den folgenden Jahrzehnten - die von Musikstilen wie Hip Hop, Dance, Techno geprägt waren - nahezu vollständig verloren.

Udo Masshoffs Spezialgebiet ist die authentische Reproduktion von Schlagzeug Sounds aus 100 Jahren Musikgeschichte.
Masshoff ist eine Art archäologischer Schlagzeuger und Drumsound-Designer.

In seinem Workshop erfahrt Ihr alles über’s Stimmen und den richtigen Drumsound.

Weitere Infos unter:
http://www.drum-channel.de/

Zusätzlich bieten Udo und DR.DRUM am Dienstag, den 5. Oktober 2010 eine Masterclass an.
Bei Interesse bitte melden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

DR.DRUM und DrumCraft präsentieren: Drum Clinic mit Mike Terrana

 
 

Beginn 10.09.2010 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 5,00 €


Mike Terrana, den Meisten wohl durch seine langjährige Zusammenarbeit mit der Band "Rage" bekannt, ist seit 30 Jahren Profidrummer und spielte u.a. mit Größen wie Yngwie Malmsteen, Steve Lukather (Toto) und Tony Macalpine. Mike lebt und arbeitet in Deutschland und ist u.A. Endorser der Firmen Drumcraft, Meinl, Vic Firth.

In der Clinic wird uns Mike die Technik, Grooves, Time und seine Herangehensweise zum Schlagzeug näher bringen.

Weitere Infos:
http://www.terrana.com

Drum Workshop Snare-Ausstellung

 
 

Beginn 02.09.2010 11.00 Uhr
Ende ca. 06.09.2010 19.00 Uhr
Eintritt frei


Überzeugen Sie sich von der fantastischen Qualität und der unglaublichen Klangwelt der DW-Snaredrums in "different styles with different sounds" aus folgenden Serien:
Super Solid Finish Ply, Super Solid Sation Oil, Super Solid Sation Oil, Signature, Super Solid Satin Specialty, Super Solid Lacquer Custom, Super Solid Laquer Specialty, Super Solid Exotic, Edge Series Finish Ply, Edge Series Satin Oil, Edge Series Lacquer Custom, Edge Series Laquer Specialty, Edge Series Exotic/Graphics, Stahl, Aluminium, Kupfer, Bronze, Messing, Solid Stave Oak, Acoustic EQ, Bambus.

Schauen Sie vorbei, testen Sie, und nehmen Sie an der Verlosung einer DW-Snaredrum teil.

Percussion-Clinic mir Martin Verdonk

 
 

Beginn 05.05.2010 19.30 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 5,00 €


Martin Verdonk, Lehrer am World Music Department des Rotterdamer Konservatorium, ist nicht nur in seinem Heimatland Niederlande ein viel begehrter Percussionist. Sowohl im Studio als auch auf der Bühne ist er bei vielen internationalen Acts ein gern gesehener Gast und seine Referenzliste ist beachtlich: Lionel Richie, Chaka Khan, George Benson, George Duke, Donna Summer, En Vogue, Santana, Leonardo Amuedo, James Taylor, Prince oder Horacio "El Negro" Hernandez.

In seiner Clinic zeigt Martin Verdonk, was einen wahren Percussionisten auszeichnet. Unter Einbeziehung des Publikums (keine Angst: er beißt nicht!) zeigt er, was an Djembe, Conga, Bongo und Cajon so möglich ist.

Eine Workshop zum lernen, lachen und begeistern.

Weitere Infos unter:
http://www.martinverdonk.com/
http://www.tycoonpercussion.com/
http://www.gewamusic.com/

Arbeit mit Drumset-Playalongs - Workshop für Schlagzeuglehrer mit Schülern

 
 

Beginn 18.03.2010 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Kursleiter:
Jörg Fabig, Diplom Musiklehrer, Lehrer für Schlagzeug und Percussion an der Städtischen Musikschule Aschaffenburg und dort Leiter der Fachgruppe Rock/Pop/Jazz, Dozent für Fachdidaktik an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, Autor zahlreicher Lehrbücher, insbesondere von "Drum Along", erschienen bei Bosworth/Music Sales, Berlin, Vizepräsident von Percussion Creativ e.V., dem Fachverband der Schlagzeuger in Deutschland.

Kursinhalt:
Die Arbeit mit Play-Alongs - Tipps, Anregungen, Erfahrungsaustausch
• Anwendung im Einzelunterricht
• zusätzliche Möglichkeiten im Gruppenunterricht
• binnendifferenziertes Unterrichten
• Vermittlung Pop/Rock-relevanter Unterrichtsinhalte
• technisches Equipment
• Übertragung der Methodik auf den Bandunterricht

Zielgruppe:
Schlagzeuglehrer mit ihren Schülern

Die Reihe "Drum Along" gehört zu den meistverkauften Drumset-Playalongs der letzten Jahre. Viele Kollegen schätzen das offene Konzept des Materials. Autor und PC-Vizepräsident Jörg Fabig wird in diesem Workshop Anregungen zur Unterrichtsgestaltung mit Play-Akongs und den Teilnehmern – Lehrern wie Schülern – Fragen zum Umgang mit „Drum Along“ beantworten. Lehrer haben die Möglichkeit, mit mitgebrachten Schülern Unterricht vorzuführen und konkrete Tipps des Workshopleiters zur Erweiterung und Verbesserung zu erhalten. Auch werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man durch geeignetes Equipment den Unterricht und das Üben mit Playalongs noch effektiver und zielführender gestalten kann.

http://www.joergfabig.de

Drum-Workshop mit Andreas Neubauer

 
 

Beginn 25.01.2010 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 20,00 €


Thema: Effektiv und Kreativ Üben

Bedingt durch eine Fülle guter Lehrbücher, DVDs und nicht zuletzt das Internet besteht heute zutage ein nahezu unbegrenzter Zugang zu Informationen für ambitionierte Drummer. Diese Informationen vernünftig zu nutzen ohne dabei den Überblick für das Wesentliche zu verlieren, ist Ziel dieses Workshops.
Es werden Konzepte für effektives Zeit-Management sowie diverse Standard-Übungen für Grooves und Technik gezeigt, von denen Hobby-Spieler genauso profitieren können wie professionell ambitionierte Schlagzeuger. Andreas verteilt dabei, wie gewohnt, Material zum Üben; die Teilnehmer sollten daher über Notenkenntnisse verfügen und ein Practise-Pad mitbringen.

Andreas Neubauer spielt(e) für 3p (Glashaus, Sabrina Setlur, Moses Pelham), Tango Transit, die RTL Nachtshow, die hr Big Band, Barbara Dennerlein, Jon Hammond, die King Kamehameha Club Band u.v.a. und war zuletzt im Studio für das Hesse Projekt (1&2) und Ringsgwandl tätig. Er lebt zur Zeit vorwiegend in Paris und arbeitet dort mit verschiedenen Bands live und im Studio.

Weitere Infos unter: http://myspace.com/andreasneubauer

PEARL und DR.DRUM präsentieren:
Drum- und Percussion Clinic mit Moritz Müller und Tilman Bruno

 
 

Beginn 29.10.2009 20.00 Uhr
Ende ca. 22.00 Uhr
Eintritt 5,00 €


Moritz Müller, ein Newcomer in der Drummer Szene. Ein Drummer, dem es gelungen ist einen eigenen Drumstil zu entwickeln, obwohl er erst 24 Jahre alt ist. Diesen hat er sich hart erarbeitet, denn seit 2003 trommelt er ca. 150 Gigs im Jahr. Unter anderem bei der Xavier Naidoo Show, als "Sub" für Lui Ludwig bei den Jazzpistols, in der neuen Band "Hotlips" des Jazzpianisten Jasper van t'Hof, und in seiner eigenen Alternative Band "The Intersphere", weiß er durch seine Stilvielfalt zu überzeugen.
Nicht zu vergessen seine Performance bei den Teachertagen in Hammelburg, wo er für seinen Soloauftritt vor den Drumbassadors, Dom Famularo etc. frenetisch bejubelt wurde.
Auf der Musikmesse in Frankfurt 2007 wurde er als Endorser von PEARL vorgestellt und durfte vor Dennis Chambers und Horacio Hernandez performen. Es folgte 2008 eine spektakuläre Drum Clinic Tour mit Dennis Chambers.
Moritz Müller zieht mit seiner modernen, frischen, spritzigen und emotionalen Art zu "drummen" seine Zuhörer in seinen Bann.

Tilman Bruno trommelt schon seit klein auf und studierte Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik in Mannheim und als DAAD Stipendiat am "Instituto Superior de Arte" in Havanna/Kuba.
Er reiste auf den Pfaden der Trommelmusik durch alle Kontinente. Danach lebte und arbeitete er mehrere Jahre als Percussionist und Drummer in San Francisco/USA, in St. Petersburg/Rus. und in Havanna/Kuba.
Mit seinen eigenen Projekten schaffte er es in den 90er Jahren als Percussionist, Sänger und Komponist in die Popcharts, auf MTV und auf die Bravo-Hits. (Tobsucht - zum lachen in den Keller gehn / Polydor).
Heute in Mannheim ansässig, produziert er in seinem eigenen Tonstudio, arbeitet als Dozent für Percussion an der Hochschule für Musik und hat sich vor allem als Freelancer in der deutschen Studio und Livemusikszene einen Namen gemacht.

Besen-Workshop für Fortgeschrittene mit Andreas Neubauer

 
 

Beginn 20.08.2009 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


Da die Teilnehmerzahl auf 30 limitiert ist, bitten wir unbedingt um Reservierung.

Der Allrounder Andreas Neubauer zeigt, daß Besen nicht nur bei Swing-Musik und in schummrigen Hotelbars zum Einsatz kommen, sondern in nahezu jeder Stilrichtung zu finden sind und sehr gerne für Aufnahmen verwendet werden.
Dazu gibt es jede Menge Hörbeispiele aus Andreas' eigenem Tonstudio (www.drumtrax.de) sowie diverser Künstler.
Vor allem aber werden die Workshopteilnehmer selber zum Zuge kommen (work ;-) und sollten ihre eigenen Besen mitbringen! Es wird Material zum Zuhause-Üben verteilt, grundlegende Notenkenntnisse sind erwünscht.

Andreas spielt/e für 3p (Glashaus, Sabrina Setlur, Moses Pelham), Tango Transit, die RTL Nachtshow, die hr Big Band, Barbara Dennerlein, Jon Hammond, die King Kamehameha Club Band, u.v.a. und war zuletzt im Studio für das Hesse Projekt (1&2) und Ringsgwandl tätig. Er lebt zur Zeit vorwiegend in Paris und arbeitet dort mit verschiedenen Bands live und im Studio.

Mehr Infos unter:
http://myspace.com/andreasneubauer
http://www.drumtrax.de

Drum-Workshop mit Benny Greb

 
 

Beginn 25.05.2009 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 10,00 €


Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, bitten wir unbedingt um Reservierung.
Benny Greb

geb. 1980 in Augsburg
Studium an der Bfs für Musik Dinkelsbühl und der Hochschule für Musik und Theater in HH.
lebt seit 2000 in HH.
Zahlreiche Aufnahmen und Auftritte mit seiner Band Otterpost.
In den darauffolgenden Jahren weitere Recordings und Gigs mit Jerobeam, Strom und Wasser, Bobby Mc Ferrin, Ron Spielman, dem Zappa Projekt des NDR Orchesters, Stoppok, u.a.
Zudem erhält er Lehraufträge an der Hamburg School of Music und der Popakademie in Mannheim und ist Leiter des Bandcamps der Bayerischen Musikakademie Hammelburg.
Paralell sorgt er mit seinen Soloshows weltweit für Aufsehen und spielt innerhalb kurzer Zeit auf dem World Drum Festival, der Namm Show in L.A., dem DrummerLive-Event in der Wembley Arena, dem Meinl Drum Fest und dem Montreal Drum Fest.

2005 erschien seine erste Soloplatte "Grebfruit" bei der Greb nicht nur als Drummer sondern auch als Sänger, Bassist, Gitarrist, Produzent und Komponist in Erscheinung tritt. Zu den Gästen zählen Peter Wölpl (Billy Cobham), Judidt Holofernes (Wir sind Helden), Ron Spielman, Dirk Meissner (Jazz for Starships), Thomas Lang u.a.

Thema der Workshoptour the language of drumming tour 09 ist auch der Titel der brandneuen DVD von Benny Greb, die vom Meister höchstpersönlich signiert bei DR.DRUM erhältlich ist.

http://www.bennygreb.de

Cajon-Workshop mit Matthias Philipzen

 
 

Beginn 13.05.2009 19.00 Uhr
Ende ca. 22.00 Uhr
Eintritt 20,00 €


Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, bitten wir unbedingt um Reservierung.

ZIELE:
· Kennen lernen und Spiel mit dem Cajon
· Erlernen einfacher Rhytmen zur Songbegleitung

INHALTE:
· Vermitteln spezieller Schlagtechniken und besonderer Sounds auf dem Cajon
· Erlernen erster Rhythmen
· Gebrauch des Cajons als kleines Schlagzeug, erste Grooves zur Songbegleitung
· Vermitteln der Grundlagen von Pop, Rock, Samba, Bossa, Kuku, Djole, Kassa, Reggae, Hip Hop und Jungle
· Vorstellung des Buches Cajon und Arbeit mit den Playalongs
· Ensemblearbeit

Drum-Tuning-Workshop mit Udo Masshoff

 
 

Beginn 20.04.2009 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 5,00 €


• Workshop rund um den Drumsound, die Trommel und um das Stimmen - eine in Vergessenheit geratene Kunst
• Dieser praktische Kurs entmystifiziert das Stimmen, denn es ist erlernbar wie ein Doublestroke
• Alles über Drums, Rims, Gratungen & Felle
• Lerne mit einfachen Stimmkonzepten alles aus Deinem Set zu holen
• Ein Muss für jeden Drummer, oft im regulären Unterricht vernachlässigt

Udo Masshoff arbeitet seit 1992 professionell als Schlagzeuger und Drumspezialist.
Durch seine Band Readymade tourte er intensiv und lernte dabei viele Bands und deren Schlagzeuger kennen.
Sein umfangreiches Wissen über die Geschichte, Konstruktion und Wirkungsweise auch des modernen Schlagzeues verhalfen ihm zu zahlreichen Engagements mit internationalen Top-Produzenten/Engineers.
Udo ist für den einen oder anderen Drumsound aktueller Produktionen verantwortlich.

Weitere Infos unter:
http://www.drum-channel.de/

Udo bietet am Dienstag, den 21. April 2009 eine Masterclass an. Bei Interesse bitte melden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Für den Eintrittspreis von 5,- Euro erhalten Sie einen Gutschein, der Ihnen bei Ihrem nächsten Einkauf bei DR.DRUM ab einem Warenwert von 50,- Euro angerechnet wird.

SONOR Workshop mit Nené Vásquez und Stephan Emig

 
 

Beginn 04.02.2009 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 5,00 €


Nené Vásquez aus Venezuela, der u.a. mit Shakira, Celia Cruz, Bootsy Collins und Mousse T. zusammengearbeitet hat, demonstriert die authentischen Spieltechniken der jeweiligen Instrumente, sowie Soloideen und Übungskonzepte.

Stephan Emig, Drummer bei Triosence und Hamid Baroudi, langjähriger Workshopdozent für Sonor, erläutert die Umsetzung dieser Grooves am Drumset und warum Percussion eine wichtige Inspirationsquelle für Schlagzeuger aller Stilrichtungen ist.

Im Workshop geht es um traditionelle und moderne Rhythmen für Conga, Bongo, Timbales und weitere Percussioninstrumente; Salsa, Son-Montuno, Songo, aber auch Pop, Funk, Afro- und Housebeats.

Außerdem erhält jeder Teilnehmer ein Skript für Zuhause mit alle durchgenommenen Rhythmen und Übungen.

Ein grooviger Workshop für alle, die sich für Schlagzeug und Percussion interessieren und nicht nur was erleben, sondern auch was lernen wollen.

Der Eintrittspreis von € 5,- ist gleichzeitig ein Gutschein im selben Wert für Einkäufe ab mindestens € 50,-.

TROMMELSTIMMER NILS SCHRÖDER BEI DR.DRUM

 
 

Beginn 01.12.2008 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt frei


Zur Person
Nils Schröder begann 1984 mit dem Schlagzeugspielen und war seither Mitglied vieler Bands unterschiedlichster Stilrichtungen. Er hat bei mehreren Musikproduktionen als Schlagzeuger mitgewirkt. Auf Basis seines umfassenden physikalischen Wissens hat er sich intensiv und systematisch mit dem Thema Drum-Sound und -Tuning auseinandergesetzt. Er veröffentlichte das Buch „Drum Tuning – Der Weg zum Traumsound“ beim Verlag PPVMedien, hält Workshops zum Thema Drum Tuning und arbeitet als Trommelstimmer.

Zum Workshop
Der Workshop behandelt alle wesentlichen Schritte und Techniken, die dem Schlagzeuger helfen, einen guten Sound für sein Set und seinen Stil und an seine jeweilige Situation anzupassen.

Masterwork & DR.DRUM präsentieren:
Workshop mit dem Schlagzeuger Athanasios “Zacky“ Tsoukas

 
 

Beginn 19.11.2008 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt frei


Am Mittwoch, 19. November 2008 wird Athanasios "Zacky" Tsoukas zu DR.DRUM nach Mainz-Kostheim kommen und ab 19:00 Uhr gehörig das Haus rocken.

Als Yamaha Endorser spielte Zacky bereits diverse Workshops und auf der Musikmesse in Frankfurt 2003 für Yamaha, die ihn unter die Musikhockburg Montreux führten.
Es folgte eine Yamaha Tour mit dem Gitarristen Marcus Deml und dem Bassisten Frank Itt, die man nicht nur als "Yamaha-Band", sondern auch als "Errorhead", einem eigenen Projekt von Marcus Deml bewundern kann.
Auf der Musikmesse 2007 & 2008 spielte er mit Billy Sheehan.

Ausserdem war er von 2004 bis 2007 als fester Drummer bei der durch die "Harald-Schmidt-Show" bekannten "Helmut-Zerlett-Band" dabei.

Also: Schaut vorbei, denn an diesem Abend geht bestimmt die Post ab!

Weitere Infos unter:
http://www.zackydrums.com
http://www.masterworkcymbals.eu

Marshall Roadshow mit Martin Engelien, Dennis Hormes & Urban Berz

 
 

Beginn 05.08.2008 19.30 Uhr
Ende ca. 22.00 Uhr
Eintritt frei


Wir, von DR.DRUM in Mainz-Kostheim, wollten es für unsere Kunden mal wieder richtig krachen lassen.

Keine Geringeren als Martin Engelien (Bass) und Dennis Hormes (Gitarre, Gesang) - verstärkt durch Schlagzeuger Urban Berz (Die Crackers) - präsentierten die neuesten Amps der JVM- und MB-Serie von Marshall.

Allerdings nicht durch langweiliges Gequatsche sondern einfach nur durch eine großartige Performance.

Weitere Infos unter:
http://www.marshallamps.de
http://www.dennis-hormes.de
http://www.martinengelien.de

SONOR Workshop mit Nené Vásquez und Stephan Emig

 
 

Beginn 13.02.2008 19.30 Uhr
Ende ca. 21.30 Uhr
Eintritt 5,00 €


Nené Vásquez aus Venezuela, der u.a. mit Shakira, Celia Cruz, Bootsy Collins und Mousse T. zusammengearbeitet hat, demonstriert die authentischen Spieltechniken der jeweiligen Instrumente, sowie Soloideen und Übungskonzepte.

Stephan Emig, Drummer bei Triosence und Hamid Baroudi, langjähriger Workshopdozent für Sonor, erläutert die Umsetzung dieser Grooves am Drumset und warum Percussion eine wichtige Inspirationsquelle für Schlagzeuger aller Stilrichtungen ist.

Im Workshop geht es um traditionelle und moderne Rhythmen für Conga, Bongo, Timbales und weitere Percussioninstrumente; Salsa, Son-Montuno, Songo, aber auch Pop, Funk, Afro- und Housebeats.

Außerdem erhält jeder Teilnehmer ein Skript für Zuhause mit alle durchgenommenen Rhythmen und Übungen.

Ein grooviger Workshop für alle, die sich für Schlagzeug und Percussion interessieren und nicht nur was erleben, sondern auch was lernen wollen.

LIVE - VIBES (electric jazz)

 
 

Beginn 04.10.2007 19.30 Uhr
Ende ca. 22.00 Uhr
Eintritt 8,00 €





Wenn die Bandmitglieder von VIBES auf der Bühne stehen, dann spürt man, dass hier echte Enthusiasten am Werk sind. Keine Jazzpuristen, sondern Vollblut-Musiker mit Lust an groovigen Kompositionen und am Improvisieren.

Die Latin - Jazz - Groove -orientierte Musik findet bei den vier Musikern von VIBES zu einem eigenen Klangbild, in dem Gitarre, Vibraphon, Bass und Schlagzeug gleichberechtigt nebeneinander stehen.

Das Spektrum reicht von ruhigen Klangcollagen, Soundscapes, die einen imaginären Film im Kopf des Zuhörers erzeugen, über sanfte Balladen bis zu rhythmischen Improvisationen.

Loops und elektronische Klangerzeuger ergänzen den ausgefeilten, subtilen Sound von VIBES.
Alle 4 Bandmitglieder bringen eigene Kompositionen mit ein.

Die Musiker, das sind:

Bernhard Hering, Vibraphon
Tilmann Höhn, Gitarre
Thomas Rath, Schlagzeug
Matthias Krüger, Bass

- ein Quartett mit großer Spielfreude, jeder einzelne ein virtuoser Musiker, zusammen ein in dieser Besetzung seit 2005 bestehendes Ensemble, deren atmosphärisch dichte Sounds überzeugen.


Für mehr Infos und Soundsamples visit:

http://profile.myspace.com/vibesjazz

ROLAND V-Drums Workshop mit Dirk Brand

 
 

Beginn 13.09.2007 19.30 Uhr
Ende ca. 21.30 Uhr
Eintritt frei


Dirk Brand zeigt, was Rolands V-Drums leisten, was möglich ist und vor allem wie es möglich ist. Der ROLAND-Produktspezialist ist Drummern u.a. als Autor der beiden Drum-Bücher „1.000 Faces of Drum Styles" und „Future Drumming, Drum'n'Bass, House, Jungle" bekannt, hat außerdem zwei Playalong-CDs „Jamtracks for Drummers" veröffentlicht und spielt bei der TV total Band. Nach seinem Schlagzeug-Studium am Percussion Institute of Technology spielte er ca. 2 Jahre in Kalifornien mit zahlreichen Künstlern zusammen und arbeitete für eine beeindruckende Vielzahl nationaler und internationaler Künstler.

In dem Workshop wird er nicht nur V-Drums vorführen, sondern Euch auch absolute Profi-Tipps zur Handhabung und Programmierung geben, nebenbei trommeln was das Zeug hält und schließlich Antworten auf alle Eure Fragen geben.

http://www.dirkbrand.com
http://www.v-drums.com

Drum Clinic mit Danny Gottlieb

 
 

Beginn 03.07.2007 19.30 Uhr
Ende ca. 21.30 Uhr
Eintritt 5,00 €


Als einer der bekanntesten Drummer im Jazz und Fusion für viele Jahre hat Danny mit weltberühmten Künstlern wie Sting, Pat Metheny, Gil Evans, John McLaughlin, Stan Getz und Al DiMeola gespielt. Als Gewinner der Modern Drummer Leserumfrage als bester „Electric Jazz Drummer“ war auf den Titeln von Modern Drummer und Down Beat. Er wuchs in New Jersey auf, studierte bei den Drumlegenden Joe Morello und Mel Lewis. Nach Abschluss an der Universität von Miami stieg er bei der Pat Metheny Group ein, bei der auch Bassist Mark Egan und Keyboarder Lyle Mays spielten. Im Jahr 1982 gründeten Danny und Mark ihre eigene Band Elements. Heute, 10 Alben später sind sie immer noch unterwegs und nehmen weiter CDs auf. In den 80ern wurde Danny noch Mitglied im legendären „Gil Evans Orchestra“ bei dem er und Pete Levin erstmals zusammen arbeiteten. Einige Jahre lang traten sie bei den bekannten Monday Night Gigs im „Sweet Basil“ Club in New York auf, sie tourten und machten einige Livemitschnitte mit der Band. Danny hat zwei Soloalben aufgenommen, Aquamarine und Whirlwind. Derzeit hat er viel als Studiomusiker und mit Drum Workshops zu tun, nebenbei tourt er mit „Elements“ und den „Blues Brothers“. In Europa ist er einer der gefragtesten Big Band Drummer.

http://www.dannygottlieb.com
http://www.basixdrums.net

Cajon Workshop mit David Tröscher

Beginn 00.00.2007 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt frei


Details folgen...

Ashdown/Elixier Bass Workshop mit Umbo

 
 

Beginn 28.11.2006 19.30 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt frei


Beim Workshop werden, außer der Möglichkeit an Umbos Tricks und Erfahrungen teilzuhaben, unter anderem der brandneue Ashdown Superfly vorgestellt und es bietet sich auch die Möglichkeit die Amps mal selbst auszutesten.
Wem das noch nicht Anreiz genug ist, für den hat der Saitenhersteller Elixier Giveaways in Form von Saiten und Toolbags bereitgestellt.


UMBO´s BIO:

UMBO, definitv ... born under a bass sign irgendwo im hochalpinen Raum am selben Tag wie Jules Verne und James Dean. Wer an Reinkarnation glaubt, kann die Konsequenz daraus erahnen. Ein nicht enden wollender Schwall an wahren, aber auch völlig frei erfundenen Geschichten und der unbändige Drang jede Bühne zu seinem Wohnzimmer zu machen. Bekennender Ausländer , Ausdruckstänzer und Genussmensch. Gnadenlos direkt , soll heißen , er besitzt keinen „political-correctness-filter“ zwischen grade Gedachtem und sofort darauf Ausgesprochenem. Spielt Bass aus Überzeugung und weil ihm schon im Alter von 16 Jahren bei einem Hot Chocolate Konzert , die Erkenntnis kam „ Every one’s a winner.....!“
Tiefsinnig und tieftönend zog er fortan durch die musikalischen Landschaften und gelangte über den Umweg Los Angeles, wo er 93-94 am Musicians Institute Bass studierte, 1996 in die Nähe von Mannheim. Seine massiven Grooves gepaart mit unbändiger Spielfreude waren schnell gefragt in der lokalen Musikszene.

Er gründete seine eigene Band THREESTYLE, mit der er bereits 2 Alben veröffentlicht hat und spielte live und im Studio u.a. für so renommierte Künstler wie PAUL YOUNG, TONY HADLEY(Spandau Ballet), JOHNNY LOGAN, KATRINA FROM THE WAVES, LAITH AL DEEN, HADDAWAY, GUILDO HORN & DIE ORTHOPÄDISCHEN STRÜMPFE, EDO ZANKI, MARLA GLEN, DANKNER , PAT APPLETON , THEM und dem All-star Projekt The GREEDY BUNCH feat. Xavier Naidoo, Wolfgang Niedecken, Thomas D., Sasha, Reamonn, Herwig Mitteregger, u.a.

Er ist darüber hinaus dabei sich einen Namen als Songwriter zu machen und schrieb u.a. Songs für LAITH AL DEEN’s mit Gold ausgezeichnetem Album „Melomanie“ und dem momentan in Deutschland und Österreich auf Platz 1 in den Charts stehenden CHRISTINA STÜRMER Album „lebe lauter“.

http://www.umboumbo.com
http://www.ashdownmusic.com
http://www.elixirstrings.com

Drum Clinic mit Mike Terrana

 
 

Beginn 22.11.2006 19.30 Uhr
Ende ca. 21.30 Uhr
Eintritt 5,00 €


Mike Terrana ist seit 30 Jahren Profidrummer und spielte u.a. mit Größen wie Yngwie Malmsteen, Steve Lukather (Toto) und Tony Macalpine. Mike lebt und arbeitet in Deutschland und trommelt aktuell bei Rage und Axel Rudy Pell. Terrana hat mehr als 80 Studio-CDs aufgenommen und tourte in aller Welt.

Die Premier & Meinl Clinictour nutzt er, um seine neue Doppel-DVD "Rhythm Beast" vorzustellen.

Weitere Infos über Mike Terrana findet Ihr im Netz unter:
http://www.terrana.com

Cajon Workshop mit David Tröscher

Beginn 00.00.2006 19.00 Uhr
Ende ca. 21.00 Uhr
Eintritt 25,00 €


Teilnahme nur nach Anmeldung und Vorkasse
Teilnehmerzahl ist auf 20 limitiert

Cajon Workshop für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene.

Cajon - die famose Groove-Kiste gehört zu den derzeit beliebtesten Percussioninstrumenten. Die handliche Trommel passt mit ihren knackigen Sounds in fast jede Musikrichtung.

In diesem Workshop wird es um die Grundbegriffe des Cajonspiels gehen: Sitzposition, die wichtigsten Sounds, einfache Grooves, Zusammenspiel und die Cajon als Schlagzeugersatz.

Eine tolle Gelegenheit, das Instrument kennenzulernen oder Deine Grundkenntnisse aufzufrischen.

Wenn Du Schlagzeuger bist und Deine Grooves mal ohne stundenlanges Auf- und Abbauen präsentieren willst, dann ist die Cajon das ideale Instrument.

Weitere Infos unter:
http://www.david-troescher-livemusic.de